Schmiedepresse

Schmiedepresse.

Kraftvoll und dennoch präzise

Die Schmiedepresse ist das Standardwerkzeug zur Bearbeitung massiv umzuformender Werkstücke. Die modernen Anlagen machen den Satz „Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist“ obsolet: Heute können auch Kaltfließpressen hochwertige Schmiedeprodukte herstellen, die den heiß- und warmgeschmiedeten Werkstücken in vielen Punkten überlegen sind.

 

Kaltgeschmiedete Bauteile haben eine höhere Toleranztreue, eine härtere Oberfläche und benötigen für Ihre Umformung weniger Energie. Das Kaltschmieden ist zwar etwas langsamer als das Warmschmieden, dafür entfallen viele Schritte der Nachbearbeitung. Damit ist das Kaltschmieden der Schlüssel zur Herstellung geschmiedeter Bauteile in gleichbleibender Qualität.

Vorteile von MAWI Schmiedepressen

Sie wollen hochbelastbare Schmiedeteile in großer Stückzahl, komplexer Geometrie und hoher Präzision herstellen? Dann kommen Sie zu uns: Wir von MAWI sind Spezialisten für Warm- und Kaltschmiedepressen, die traditionelles Handwerk mit den Technologien von heute verbinden. Wir bieten Ihnen Schmiedeprressen, die auch für erstaunlich kleine Produkte die Vorteile dieses Herstellungsverfahrens ausspielen können. Unsere Spezialität sind Schmiedepressen, die wahlweise für Warm- Halbwarm- oder Kaltschmiedeprozesse anwendbar sind. Beim Kaltschmieden können Presskräfte bis 20.000 kN eingesetzt werden. Mit diesen immensen Leistungsreserven gelingt die Serienfertigung hoch präziser Bauteile im Kaltschmiedeverfahren auch bei hohen Stückzahlen und komplexen Geometrien. Beim Warmschmieden wird das Werkstück vor der Bearbeitung aufgeheizt. Dadurch wird es weicher und formbarer. Dieses Verfahren eignet sich besonders für kurze Taktzeiten. Mit dem „Halbwarmverfahren“ wird ein idealer Kompromiss beider Schmiedeanwendungen erreicht: Durch vorgewärmte Rohlinge kann die Presskraft um bis zu 2/3 gesenkt werden, ohne dass beim Endprodukt Einbußen in der Qualität entstehen.

Alle drei Verfahren können heute Teile mit einer Präzision herstellen, die eine weitere Nachbearbeitung überflüssig machen. Die „Near Net Shape Technologie“ liefert so fertige Produkte mit oft nur einem einzigen Arbeitsgang. Sprechen Sie mit uns. Im gemeinsamen Gespräch finden wir heraus, welches Verfahren und welche Anlage für Ihre Herausforderung die besten Ergebnisse verspricht. Wir liefern Ihnen die Anlage die Sie brauchen, exakt nach den Vorgaben Ihres Pflichtenhefts. Gerne prüfen wir auch die Schmiedepressen aus Ihrem Bestand nach Möglichkeiten zur Optimierung, Erweiterung oder Modernisierung. Wir von MAWI stehen Ihnen auch nach dem Kauf zur Seite: Regelmäßige Wartung, schnelle Reparaturen und rechtssichere UVV-Prüfungen gehören zum Leistungsportfolio unseres After Sales Service dazu.

Steuerungsoptimierte Schmiedepressen für die Industrie 4.0

Das manuelle Hammerschmieden gerät zusehends in den Hintergrund. Was einst gefährlich und fehlerbehaftet war, das geschieht heute sicher und mit maximaler Produktivität. Unterstützt wird dies durch eine leistungsstarke Steuerung. Die bewährte SIEMENS S7 Steuerung ist heute der unangefochtene Industriestandard, den wir auch gerne für Ihre Schmiedepressen einsetzen wollen. Die SIEMENS S7 bietet neben einem anwenderoptimiertem Handling und eindeutiger Visualisierung zahlreiche Optionen, die auch Ihren Schmiedepressen zu neuer Produktivität verhelfen.

 

Mit unserer Hilfe erhält Ihre Schmiedepresse

  • einen Antrieb mit Frequenzregelung
  • eine integrierte Überwachung der Presskraft
  • eine kontinuierliche Überwachung der Hüllkurve
  • elektronische Schaltwerke
  • Zählsysteme
  • Organisation und Verwaltung der produzierten Artikel
  • Zuschaltbare Stromversorgung für Peripheriegeräte
  • Fernsteuerbarkeit
  • Vor-Ort-Anbindung an die EDV
  • Sonderanwendungen
  • und vieles mehr

Was auf Schmiedepressen möglich ist

 

Schmiedepressen arbeiten gewöhnlich mit Halbzeugen, wie sie direkt aus der Gießerei kommen: Stranggegossene Rund- und Vierkantstähle, Platten oder Brammen sind das Ausgangsmaterial, das im Schmiedeverfahren seine neue Form erhält. Wir liefern Ihnen Schmiedepressen, die auch mit anspruchsvollsten Werkstoffen in gleichbleibender Qualität zurecht kommen. Dazu zählen Aluminium, Kupfer, Stahl, Edelstahl und hochfeste Stähle. Werkstoffe, bei denen viele Schmiedeanlagen aufgeben müssen, lassen sich auf den von uns optimierten Anlagen problemlos verarbeiten. Dies schließt sogar hochzähe Titan-Legierungen mit ein.

Das könnte Sie auch interessieren