Halbwarmumformung

Halbwarmumformung.

Anspruchsvolle Pressaufgaben meistern mit der Halbwarmumformung

Die Kaltverformung ist das etablierte Präzisions-Press-Verfahren. Es stößt aber bei großen Materialstärken oder spröden Werkstoffen an seine technischen Grenzen. Die Warmverformung ist das Verfahren der Wahl, wenn es um die Umformung von massiven Bauteilen und widerstandsfähigen Werkstoffen geht. Doch die Warmumformung geht immer zu Lasten der Präzision, so dass die so hergestellten Teile stets nachbearbeitet werden müssen. Um nun auch anspruchsvolle und schwere Bauteile effizient durch Umformung bearbeiten zu können, wurde die Halbwarmumformung entwickelt. Bei diesem jüngeren Produktionsverfahren werden die Werkstoffe auf 250 °C – 900 °C erwärmt. Das liegt weit unter den Temperaturen, die bei der klassischen Warmumformung angewandt werden. Mit der Aufwärmung der Rohlinge werden zwei Ziele erreicht – hochpräzise Umformergebnisse und die Reduktion der benötigten Umformenergie.

 

Tatsächlich erreichen die Produkte aus der Halbwarmumformung eine Net-Shape bzw. Near-Net-Shape Qualität. Das bedeutet, dass die Erzeugnisse fertig bzw. annähernd endbearbeitet aus dem Umformungsprozess hervor gehen. Die Reduktion der benötigten Energie ist durch das Halbwarmumformen beachtlich: Die Presskraft kann durch das Vorwärmen der Rohlinge um ein gutes Drittel reduziert werden. Das Halbwarmumformen ist damit die Antwort auf die Forderung nach höherer Produktivität bei gleichbleibender Fertigungsqualität. Massivumformen unter Einhaltung der geforderten Toleranzen wird durch das Halbwarmumformen in einer völlig neuen Effizienz umgesetzt.

Dieses Verfahren eignet sich für alle „fließfähigen“ Materialien, also vorwiegend Metalle. Es wird bereits mit großem Erfolg für die Bearbeitung von Aluminium, Kupfer, Edelstahl und sogar Titan eingesetzt. Die aus der Warmumformung gefürchtete Verzunderung der Oberfläche findet aufgrund der niedrigeren Temperaturen nicht mehr statt. Als Fertigungsverfahren kommen für die Halbwarmumformung folgende Anwendungen in Frage:

  • Fließpressen
  • Abstrecken
  • Stauchen
  • Setzen
  • Reduzieren
  • Lochen
  • Stanzen

 

Die hohe Präzision wird bei diesem Verfahren durch die Kombination der Vorwärmung mit gleichzeitig sehr hohen Presskräften erreicht. So werden bei der Halbwarmumformung bis zu 20.000 kN Presskraft eingesetzt. Das Halbwarmumformen ist ein Verfahren, das auf die Verarbeitung normaler Halbzeuge ausgerichtet ist: Rundstähle, Platten, Dickbleche, Spaltbänder und andere, handelsübliche Halbzeug-Formate lassen sich problemlos mit dem Halbwarmumformen in wenigen Arbeitsschritten in die gewünschte Form bringen.

Halbwarmumformen mit MAWI – Ihre Vorteile

 

Wir bieten für Ihre Halbwarmumform-Anwendungen die passenden Anlagen und Peripherie. Nutzen Sie unsere Kompetenz um Ihre Schmiede- und Heißumformungen auf diesen Produktionsstandard anzupassen. Wir zeigen Ihnen, was mit Ihren bestehenden Anlagen schon möglich ist. Falls erforderlich, können wir Ihnen auch Vorschläge für neue, hocheffiziente Umform-Anlagen machen. Wir sind Händler und Konfigurator für Umformanlagen aus taiwanesischer Produktion. Mit unserem Know-How ausgestattet, erreichen Ihre eigenen, neuen oder sogar gebrauchten Produktionsmaschinen das für Halbwarmumformungen notwendige technische Niveau.

 

Trotz reduzierter Presskräfte sind beim Massivumformen immer noch hohe Kräfte erforderlich. Diese müssen durch geeignete technische Maßnahmen abgefangen werden, um eine hohe Präzision der Maschine und damit gleichbleibende Produktqualität zu erreichen. Wir statten unsere Maschinen mit statischem und dynamischem Massenausgleich aus. Damit reduzieren wir den Verschleiß in der Maschine und im Werkzeug. Wir begleiten Ihre neue Anlage zur Halbwarmumformung von der Planung bis zum Produktionsstart – und darüber hinaus. Mit einem Wartungsvertrag von MAWI haben Sie die Garantie für maximale Produktivität und Zuverlässigkeit.

Optimiertes Halbwarmumformen durch effiziente Steuerung

Die Prozesse im Halbwarmumformen sind erst eine effiziente Steuerung in vollem Umfang nutzbar. Mit einer von uns gelieferten SIEMENS S7 kompatiblen Steuerung bekommen Sie nicht nur eine bewährte Sicherheits-SPS geliefert. Dieser Industriestandard bietet auch:

  • Überwachung von Presskraft und Hüllkurve
  • Antriebsregelung passend zur Taktung
  • Zählwerke
  • Fernzugriff
  • Betriebsdatenerfassung und -verarbeitung
  • Erweiterbarkeit
  • und vieles mehr

Unser Angebot rund um die Halbwarmumformung

 

Wir bieten Ihnen für Ihre Halbwarmumformung Pressen mit:

  • hochfestem Stahl-Gestell in Zuganker-Bauweise
  • Presskräfte bis 20.000 kN
  • Hydraulische Dämpfungssysteme
  • hydraulische Stößelverstellung
  • Umlaufschmierung
  • Sicherheit durch HERION Sicherheits-Ventile
  • Verbesserten Massenausgleich
  • Notwendige Peripheriegeräte

Das könnte Sie auch interessieren